Feldkirchen

Kinder besserten am Flohmarkt ihr Taschengeld auf

Die SPÖ-Frauen veranstalteten am vergangenen Samstag ihren traditionellen Flohmarkt für Kinder auf dem Hauptplatz in Feldkirchen.

Vizebürgermeister Alexander Kröll, die Gemeinderäte Herwig Engl, Andreas Fugger und Isabella Breiml, SPÖ-Landtagsklubobmann Herwig Seiser sowie Stadtrat Herwig Röttl (hinten, von links)

© SPÖ Feldkirchen

Anzeige

Der Flohmarkt für Kinder, veranstaltet von den SPÖ-Frauen, ist längst ein Fixtermin im Feldkirchner Veranstaltungskalender. Am vergangenen Samstag hieß es wieder: Wer bietet mehr? Der Flohmarkt fand im Rahmen des Wochenmarkts auf dem Hauptplatz in Feldkirchen statt.

Taschengeld aufgebessert

„Die Kinder konnten hier alles verkaufen, was das Kinderzimmer hergibt, was nicht mehr passt, nicht mehr gefällt oder nicht mehr cool genug ist“, erklärt Bezirksfrauenvorsitzende und Gemeinderätin Isabella Breiml im Gespräch mit „KLiCK Kärnten“. Nachsatz: „Einerseits bessern sie damit ihr Taschengeld ein bisschen auf und andererseits macht ihnen das Plaudern und Feilschen einfach Spaß. Für Speis und Trank haben wir in Form einer gesunden Jause natürlich gesorgt.“

Ein Stück Normalität

Begeistert vom erfolgreichen Flohmarkt war auch Vizebürgermeister Alexander Kröll: „Vor allem war der Flohmarkt für Kinder auch ein kleines Stück Normalität in dieser besonders herausfordernden Phase, in der ja viele Aktivitäten für Kinder ausgefallen sind.“ Er sprach allen Beteiligten sein Dankeschön aus: „Ich danke dem ganzen Organisations-Team, allen Eltern und natürlich all den kleinen Verkäufern, die den Flohmarkt zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe im Jahr 2022.“

 

13.09.2021 18:50 - Update am: 13.09.2021 19:05
Anzeige
Vizebürgermeister Alexander Kröll, die Gemeinderäte Herwig Engl, Andreas Fugger und Isabella Breiml, SPÖ-Landtagsklubobmann Herwig Seiser sowie Stadtrat Herwig Röttl (hinten, von links)

© SPÖ Feldkirchen