Jubiläum

„Urlaub am Bauernhof“ wird 30 Jahre alt

Einst begann es als Nischen-Produkt, am Freitag feierte „Urlaub am Bauernhof“ sein 30-Jahr-Jubiläum. Bei der Veranstaltung blickte man auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück.

„Urlaub am Bauernhof“ wird 30 Jahre alt Landesrat Sebastian Schuschnig, der ehemalige Obmann Franz Unterguggenberger, Ministerin Elisabeth Köstinger und der ebenso langjährige Obmann Hubert Rainer (von links)

© Büro LR Schuschnig

Anzeige

Am vergangenen Freitag fand die Festveranstaltung „Urlaub am Bauernhof Österreich & Kärnten“ im Stift Ossiach statt. Der Grund war das 30-Jahr-Jubiläum von „Urlaub am Bauernhof“, das sich in Kärnten zu einem stark nachgefragten agrartouristischen Angebot entwickelte.

Einst als Nischen-Produkt begonnen

„Was vor 30 Jahren als ein Nischen-Produkt begann, sichert heute gerade in peripheren Gebieten über 2.000 Arbeitsplätze und sorgt für regionale Wertschöpfung. Ein Erfolg, der einerseits dem Einsatz aller Mitgliedsbetriebe, andererseits aber auch dem Verband zu verdanken ist“, betonten die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig. Seit Beginn verfolgt der Kärntner Landesverband das Ziel, eine starke und erfolgreiche Marke zu entwickeln, die für eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Tourismus steht. Aktuell werden 440 qualitätsgeprüfte Kärntner Mitgliedsbetriebe mit rund 6.000 Betten über den Landesverband „Urlaub am Bauernhof“ vermarktet und betreut.

Zwischen Landwirtschaft und Tourismus

„Mit einer jährlichen Wertschöpfung von über 70 Millionen Euro ermöglicht die bäuerliche Vermietung vielen landwirtschaftlichen Betrieben ein wichtiges zusätzliches Standbein und Zusatzeinkommen“, erklärte Agrarlandesrat Gruber. Aus diesem Grund wird der Landesverband „Urlaub am Bauernhof“ seit vielen Jahren vom Land Kärnten beim Ausbau seiner agrartouristischen Dienstleistungen tatkräftig unterstützt. „Urlaub am Bauernhof steht für eine Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Tourismus, die durch Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und gegenseitigen Respekt geprägt ist. Diesen erfolgreichen Weg gilt es fortzusetzen“, sagte Gruber. Er bedankte sich bei der aktuellen Obfrau Karin Schabus sowie den langjährigen Obmännern Franz Unterguggenberger und Hubert Rainer für ihren Weitblick und intensiven Einsatz.

Enorme Bedeutung von „Urlaub am Bauernhof“

„Das aktive Erleben der Natur und die Nachfrage nach Regionalität und Qualität haben sich in den vergangenen Jahren zu einem echten touristischen Trend entwickelt. Vor allem der sorgsame Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie regionalen Produkten und Kulinarik wird für Gäste immer wichtiger. Die Natur spüren, die Tradition und die Nähe zum Vermieter ganzheitlich erleben, stehen im Mittelpunkt der Urlauber. All das vereint die Marke Urlaub am Bauernhof“, ist Tourismuslandesrat Schuschnig überzeugt. Er ergänzte, dass im Jahr 2020 rund 800.000 Nächtigungen an Bauernhöfen verzeichnet wurden. „Das zeigt, welche enorme Bedeutung Urlaub am Bauernhof für den heimischen Tourismus hat“, hob Schuschnig hervor.

23.10.2021 19:00 - Update am: 24.10.2021 12:07
Anzeige
„Urlaub am Bauernhof“ wird 30 Jahre alt Landesrat Sebastian Schuschnig, der ehemalige Obmann Franz Unterguggenberger, Ministerin Elisabeth Köstinger und der ebenso langjährige Obmann Hubert Rainer (von links)

© Büro LR Schuschnig