Lesestoff

Villacher Bibliotheken im Lockdown-Einsatz

Falls der Lesestoff im Lockdown ausgeht, schaffen die Villacher Bibliotheken unkompliziert Abhilfe. Etwa auch mit Zustellservice.

Villacher Bibliotheken im Lockdown-Einsatz Dem spannenden Leseabenteuer steht in Villach auch im Lockdown nichts im Wege.

© Pixabay/Hermann

Anzeige

Im Lockdown setzen die öffentliche Bibliothek der Stadt Villach in Landskron und die Alpen-Adria-Mediathek auf noch mehr Bürgerservice: Leseratten können ihre ausgewählten Bücher kontaktlos per „Click & Collect“ selbst abholen. Die Bibliothek Landskron bietet auch einen Zustellservice an.

Keine Verspätungsgebühren

„Mit dieser Initiative wollen wir auch diesmal wieder Villacher unterstützen, die sich im Lockdown besonders einsam fühlen und denen der Lesestoff ausgegangen ist “, sagt Vizebürgermeisterin und Bildungsreferentin Irene Hochstetter- Lackner. Roman Huditsch, Leiter der Bibliotheken der Arbeiterkammer Kärnten, verweist auf den vereinfachten Servicedienst der Alpen-Adria-Mediathek im Lockdown: „Ausgeborgte Medien werden automatisch verlängert. Während der Schließzeit fallen keine neuen Verspätungsgebühren für entliehene Medien an.“ Die Anmeldung für die Lesekarte ist ganz einfach per Online-Registrierung möglich. Während des Lockdowns fallen dafür auch keine Gebühren an. Allen Personen mit einer gültigen Lesekarte stehen online (ak.overdrive.com) über 35.000 aktuelle E-Books, Hörbücher und Sprachkurse zur Auswahl.

Umfassendes Angebot

Die Bibliothek in Landskron und die Alpen-Adria-Mediathek auf dem Kaiser-Josef-Platz sind gut sortiert, bieten umfassende Menge an Büchern, E-Books, Zeitschriften, Videos und CDs an. Die beiden Landskroner Bibliotheksdamen Claudia Winkler und Karoline Sternig nehmen per Telefon (04242/41 9 48-35) von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9 Uhr bis 11 Uhr oder auch per E-Mail (biblio@ms-landskron.ksn.at) Bücherwünsche entgegen. Dann stecken sie die gewünschten Exemplare in ein Sackerl und lassen es bis vor die Haustüre liefern. Dort wird der Sack voll spannender Leseabenteuer nach vereinbarter Frist auch wieder abgeholt. „Wir kennen die Literaturwünsche vieler unserer Kunden“, erklären die beiden engagierten Bibliothekarinnen.

25.11.2021 09:14
Anzeige