Eislaufen

Lendkanal und Kreuzbergl-Teich ab morgen freigegeben!

Die eisigen Temperaturen zahlen sich für Eisläufer aus: Ab morgen (14. Jänner 2022) sind der Lendkanal und der Kreuzbergl-Teich beim Fischerwirt zum Eislaufen freigegeben.

Lendkanal und Kreuzbergl-Teich ab morgen freigegeben!Kreuzbergl: Mario Polak, Leiter der Dienststelle „Klagenfurt Sport“, mit Peter Rulofs und Michaela Murero vom Fischerwirt sowie Stadtrat Franz Petritz (von links)

© Florian Pessentheiner

Anzeige

Kostenloses Eislauf-Vergnügen ist in Klagenfurt gleich an zwei Standorten möglich. Heute fanden die letzten Überprüfungen des Eislaufvereins Wörthersee statt, ab morgen (14. Jänner 2022) ist der Lendkanal zum Eislaufen freigegeben. Die Strecke ist rund 1,5 Kilometer lang. Auch das Eis auf dem unteren Kreuzbergl-Teich beim Fischerwirt ist dick genug und lädt zum Eislaufen ein. Betreut wird die Fläche vom Fischerwirt. „Ich wünsche allen viel Spaß beim Kufenflitzen“, sagt Stadtrat und Sportreferent Franz Petritz.

 

Wissenswert

Wegen der Corona-Pandemie gelten folgende Regeln.

  • Das Eishockeyspielen ist nicht gestattet.
  • Bei der Einstiegsstelle und beim Umziehen gilt die Pflicht, eine Maske zu tragen. Auf der Eisfläche selbst ist die Maske nicht erforderlich.
  • Zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, ist ein Abstand von zwei Metern einzuhalten.
  • Tagesaktuelle Informationen zu den Eisflächen sind auf der Website des Eislaufvereins Wörthersee (www.evw.at) zu finden.
Anzeige
Lendkanal: Stadtrat Franz Petritz, Ewald Baumgartner vom Eislaufverein Wörthersee und Mario Polak, Leiter der Dienststelle „Klagenfurt Sport“ (von links)
©
13.01.2022 12:01 - Update am: 13.01.2022 12:05
Anzeige
Lendkanal und Kreuzbergl-Teich ab morgen freigegeben!Kreuzbergl: Mario Polak, Leiter der Dienststelle „Klagenfurt Sport“, mit Peter Rulofs und Michaela Murero vom Fischerwirt sowie Stadtrat Franz Petritz (von links)

© Florian Pessentheiner