„Gur Gur“

Die Burgrichter zu Gurnitz feiern Jubiläum

Ein heiteres „Gur Gur“ ertönt bereits seit zehn Jahren bei den Sitzungen der Burgrichter zu Gurnitz. Am 13. und 14. Mai 2022 feiern sie mit einem „Best of“ ihr Jubiläum.

Die Burgrichter zu Gurnitz feiern JubiläumDie Burgrichter zu Gurnitz bringen zum 10-Jahr-Jubiläum ein „Best of“ auf die Bühne.

© Business Pictures/Walter Szalay (4 Fotos)

Anzeige

Die Burgrichter zu Gurnitz feiern ihr 10-Jahr-Jubiläum (siehe unten). „Aus hinlänglich bekannten Gründen waren unsere Faschingssitzungen in den letzten beiden Jahren nicht möglich. Jetzt freuen wir uns, unser Jubiläum mit einem ,Best of‘ aller Faschingssitzungen feiern zu dürfen. Wenngleich auch die Jahreszeit etwas ungewöhnlich ist“, berichtet Günter Nusser.

Hoppalas gehören dazu

Der Verein der Burgrichter zu Gurnitz wurde im Jahr 2012 gegründet, Obmann ist seither Günter Nusser. 36 Mitglieder im Alter von 16 bis 76 Jahren sind mit dabei. „Unsere Bemühungen gehen dahin, die Jugend zu motivieren, sich für unsere Tätigkeiten zu interessieren und natürlich auch dabei mitzuwirken“, schildert Nusser. Nach der Gründung war das erste öffentliche Auftreten ein Faschingsumzug mit anschließendem Faschingsgschnas. „Die Veranstaltung hat uns alles abverlangt, aber trotz Unerfahrenheit und einigen Hoppalas haben wir sie mehr oder weniger mit Bravour gemeistert“, blickt der Obmann schmunzelnd zurück.

Brauchtum lebt auf

Auf Bitte des damaligen Pfarrers widmeten sich die Burgrichter von Beginn an auch dem Brauchtum: Sie organisieren ein 1.-Mai-Fest und ein Erntedankfest. „Mit jeder Veranstaltung konnten wir ungemein an Erfahrung gewinnen, der ganze Ablauf ist bald reibungslos vonstatten gegangen“, erzählt Nusser. Ebenso zum Brauchtum gehört der Nikolaus: Diverse Hausbesuche wurden bereits durchgeführt. „Sie waren für uns sehr emotional. Die leuchtenden Kinderaugen bleiben uns immer in Erinnerung“, betont der Obmann.

Auf Sponsoren-Suche

Anfänglich wurden alle Auftritte mit Eigenkapital finanziert. „Zum Glück haben einige Sponsoren nicht lange auf sich warten lassen“, freut sich Nusser. Dies ermöglichte die Anschaffung von wichtigen Utensilien wie der Vereinstracht oder der Ausstattung für diverse Veranstaltungen. „Unsere Veranstaltungen sind zu jährlichen Fix-Terminen geworden und nach kürzester Zeit konnten wir dem Hauptzweck, nämlich der Unterstützung diverser Projekte, nachkommen“, sagt Nusser. Ein paar Beispiele: Geldspenden für das Tierheim „Garten Eden“, für den Sozialfonds der Marktgemeinde Ebenthal und für die Pfarre Ebenthal, Unterstützung beim Umbau eines Hauseingangs für eine beeinträchtigte Bewohnerin, bei der Renovierung des Marterls in Gurnitz und bei der Anschaffung der Ausrüstung für einen „First Responder“.

Die Faschingssitzungen

Lange dauerte es dann nicht, bis die Burgrichter zu Gurnitz beschlossen, Faschingssitzungen zu veranstalten. „Der Aufwand und die Aufregung waren dementsprechend, aber auch hier haben wir die Premiere gemeistert und wurden mit viel Applaus und Lob des Publikums belohnt, was uns angespornt hat, die Sitzungen jährlich zu veranstalten“, erklärt Nusser.

 

Die Termine

Die „Best of“-Jubiläumssitzungen der Burgrichter zu Gurnitz finden am 13. und 14. Mai 2022 (Freitag und Samstag) im Mehrzweckhaus in Gurnitz statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Eintrittskarten sind in der Trafik Puaschunder in Ebenthal erhältlich.

 

29.04.2022 19:50 - Update am: 03.05.2022 06:24
Anzeige
Die Burgrichter zu Gurnitz feiern JubiläumDie Burgrichter zu Gurnitz bringen zum 10-Jahr-Jubiläum ein „Best of“ auf die Bühne.

© Business Pictures/Walter Szalay (4 Fotos)