Klaus Messner

Couragierter Rauchfangkehrer stellte Flüchtenden

Klaus Messner gelang es am 14. März 2022, eine flüchtende Person in Griffen festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Die Exekutive zeichnete ihn dafür aus.

Couragierter Rauchfangkehrer stellte FlüchtendenAuszeichnung durch die Polizei: Klaus Innerwinkler, Rauchfangkehrer Klaus Messner und Gerald Grebenjak (von links)

© privat

Anzeige

Am 14. März 2022 beobachtete Rauchfangkehrer Klaus Messner in Griffen einen Fahrzeuglenker, den eine Polizeistreife verfolgte. Der Lenker verursachte einen Verkehrsunfall und ergriff die Flucht. Kurz darauf gelang es der Polizei, das Fahrzeug anzuhalten. Zwei der drei Insassen, die mit einem gestohlenen Fahrzeug unterwegs waren und außerdem im Verdacht standen, mehrere Straftaten begangen zu haben, wurden festgenommen. Die dritte Person flüchtete in die angrenzende Siedlung.

Dank und Anerkennung

Rauchfangkehrer Messner verfolgte den Flüchtenden, konnte ihn an- und festhalten und schließlich der Polizei übergeben. Für dieses couragierte Verhalten sprach ihm Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß Dank und Anerkennung aus. Die Übergabe eines entsprechenden Dekrets erfolgte im Bezirkspolizeikommando Völkermarkt durch Klaus Innerwinkler, der sich ebenfalls bei Messner für dessen Unterstützung bedankte.

11.05.2022 09:56
Anzeige
Couragierter Rauchfangkehrer stellte FlüchtendenAuszeichnung durch die Polizei: Klaus Innerwinkler, Rauchfangkehrer Klaus Messner und Gerald Grebenjak (von links)

© privat