Feldkirchen

Vernissage in der Platzbrauer-Behausung

Der Wiener Max Jordan (25) kehrt in seine Heimatstadt Feldkirchen zurück, um eine besondere Ausstellung zu organisieren. In der ehemaligen Platzbrauer-Behausung steht heute die Vernissage mit acht Künstlern auf dem Programm.

Vernissage in der Platzbrauer-Behausung Max Jordan vor einem Werk von Adrian Hazi

© kope

Anzeige

Dass es zu einer Ausstellung in der Platzbrauer-Behausung, ein sanierungsbedürftiges Bürgerhaus auf dem Hauptplatz in Feldkirchen, kommt, ist dem Unternehmer-Paar Dagmar Grohmann und Harald Jordan zu verdanken. „Unser Projekt befindet sich in der Planungsphase, der Umbau beginnt im Frühjahr 2023. Mit der Fertigstellung rechnen wir im ersten Halbjahr 2025. Die Investitionssumme beträgt rund fünf Millionen Euro“, erklärt Jordan. Bis der Umbau startet, sind auf der Baustelle verschiedene Ausstellungen geplant. In seinem Sohn Max Jordan fand der Bauherr den geeigneten Kurator.

Die Ausstellung

Heute wird die aktuelle Ausstellung mit Werken von acht Künstlern aus Wien und Kärnten eröffnet. „Ich konnte die momentan angesagtesten jungen Künstler der Wiener Szene aus den verschiedensten Bereichen für die Ausstellung in Feldkirchen gewinnen. Mit allen arbeite ich schon länger zusammen. Die Künstler sind bei der Vernissage anwesend“, erzählt der Kurator. Max Jordan verbrachte zehn Jahre seiner Kindheit in Metzing bei Feldkirchen. Danach übersiedelte er nach Wien, wo er gerade sein BWL-Studium zu Ende brachte. Er studiert in Wien zusätzlich Kunstgeschichte. „Dieses Studium werde ich allerdings in Berlin beenden. Dort werde ich auch in der bekannten Ebensperger-Galerie arbeiten“, verrät Jordan.

Die Galerie

In der Platzbrauer-Behausung soll es in Zukunft wiederholt zu Gruppenausstellungen kommen. „Ich will jungen und aufstrebenden Künstlern eine Plattform bieten“, betont Jordan. Die aktuelle Ausstellung ist von heute bis 22. Mai 2022 zu sehen. Während die Vernissage heute um 18.30 Uhr stattfindet, gibt es für interessierte Feldkirchner bereits um 12.15 Uhr die Gelegenheit, die Baustelle im altehrwürdigen Bürgerhaus zu besichtigen. Die Band „Fe Brass“ von Leo Wadl sorgt dann bei der Vernissage für bodenständige Musik.

Die Platzbrauer-Behausung

Bereits im 16. Jahrhundert gab es in der Platzbrauer-Behausung eine Kesselbierbrauerei. Dagmar Grohmann und Harald Jordan beleben an diesem Standort auch den Gastronomiegedanken. „Hier wird es ein Speiselokal mit Barbetrieb geben. Es soll zu einem Wohnzimmer für alle Kärntner werden“, verraten sie. Im Gewölbe ist auch ein Kulturkeller mit zwei Mal 90 Quadratmetern und 40 Quadratmetern vorgesehen. Hinzu kommen Sauna- und Wellness-Bereiche, nicht zu vergessen die modernen Lofts mit insgesamt 50 Betten.

 

Die Künstler

  • Dominik Scharfer
  • Chun
  • Martin Sommer
  • Egor Ilovki
  • Hanna Besenhard
  • Adrian Hazi
  • Pia Aydt
  • Nanna Kaiser
14.05.2022 08:58 - Update am: 14.05.2022 08:59
Anzeige