Gestern

Streit eskaliert: Klagenfurter (41) zückte Stanley-Messer

Gleich mehrere Polizeistreifen mussten gestern gegen 16.45 Uhr zu einem Imbissstand in St. Ruprecht in Klagenfurt ausrücken. Dort wurde ein Mann aggressiv, der sogar ein Messer zückte.

Polizei In St. Ruprecht in Klagenfurt mussten Polizeibeamte einen 41-jährigen Klagenfurter festnehmen, der im Streit ein Stanley-Messer zückte.

© Red/KK

Anzeige

Vor Ort angekommen, entdeckten die Beamten den aggressiven Mann sofort. Laut Aussagen mehrerer anwesender Personen habe er bereits zuvor lautstark herumgebrüllt und ein Stanley-Messer aus seiner Hosentasche gezogen. Das Messer wurde dem 41-jährigen Klagenfurter zum Glück von einem Anwesenden weggenommen.

Faustschlag abgewehrt

Während die Beamten vor Ort waren wollte der Klagenfurter eine anwesende Person mit einem Faustschlag attackieren, was die Beamten jedoch durch rasches Einschreiten mittels Körperkraft verhindern konnten. Im Zuge der Sachverhaltsabklärung wurde der Mann zusehends aggressiv gegenüber den einschreitenden Beamten. Da er sei Verhalten trotz mehrerer Abmahnungen nicht einstellte wurde er vorläufig festgenommen. Er wird wegen Aggressivem Verhalten zur Anzeige gebracht.

13.09.2022 06:50
Anzeige
Polizei In St. Ruprecht in Klagenfurt mussten Polizeibeamte einen 41-jährigen Klagenfurter festnehmen, der im Streit ein Stanley-Messer zückte.

© Red/KK