Am Samstag

Rotes Kreuz Völkermarkt feierte Neujahrsempfang

Die Neue Burg Völkermarkt wurde am Samstag Ort des Neujahrsempfangs der Rotkreuz-Bezirksstelle Völkermarkt. Viele Ehrengäste folgten der Einladung von Bezirksstellenleiter Hannes Topar.

Rotes Kreuz Völkermarkt feierte Neujahrsempfang Bezirksstellenleiter Hannes Topar (links) freute sich über viele Gäste beim Neujahrsempfang in der Neuen Burg Völkermarkt.

© Rotes Kreuz Völkermarkt/Grayer

Anzeige

Zahlreiche Mitarbeiter folgten am Samstag der Einladung zum Neujahrsempfang der Rotkreuz-Bezirksstelle Völkermarkt. Traditionell wird das Fest dafür genutzt, sich bei den Mitarbeitern für die Zusammenarbeit zu bedanken, die im Vorjahr in den Leistungsbereichen im Einsatz standen und viele Arbeitsstunden zum Wohle der Gesellschaft leisteten. Die Besucher wurden vom Bezirksausschuss in der Neuen Burg persönlich begrüßt und empfangen. Um über den Abend hinweg mit den Mitarbeiter ins Gespräch zu kommen, übernahmen die Mitglieder des Bezirksausschusses die Thekendienste.

Bezirksstellenleiter Hannes Topar

Den Neujahrsempfang eröffnete Bezirksstellenleiter Hannes Topar mit einer Rede und wandte sich in seiner Ansprache direkt an die Mitarbeiter, um sich persönlich und im Namen der Bezirksstelle für ihren unermüdlichen Einsatz im vergangenen Jahr zu bedanken. Auch betonte er die enge Zusammenarbeit mit dem Landesverband Kärnten und dem Präsidium, der befreundeten Blaulichtorganisationen im Bezirk Völkermarkt und der Bezirkshauptmannschaft. Ebenso ist es ein großes Anliegen des Bezirksausschusses, wie Topar am Ende hervorhob, dass sich Mitarbeiter auf direkten Wege an sie wenden können, um Anliegen, Ideen und Vorschläge auch im neuen Jahr einzubringen.

Rotkreuz-Präsident Martin Pirz

Der gebürtige Völkermarkter und Rotkreuz-Präsident Martin Pirz zeigte sich erfreut, so viele bekannte Gesichter zu sehen. Pirz bedankte sich im Namen des Landesverbandes für die vielen geleisteten Arbeitsstunden im Jahr 2022. „Die Menschen im Land können sich auf uns verlassen“, sagte der Rotkreuz-Präsident überzeugt und verwies auf die vielen Herausforderungen des vergangenen Jahres: Das Einsatzfeld reichte von organisierten Krankentransporten über das Flüchtlingsmanagement im Rahmen des Ukraine-Krieges bis hin zur Bewältigung der Pandemie, Unwetterkatastrophen und der Organisation von Test- und Impfstraßen neben dem Rotkreuz-Alltag des Rettungs- und Notdienstes. Mehrmals wurde klar, dass die tiefe Dankbarkeit der Menschen ein großer Motivator für die Rotkreuz-Mitarbeiter ist. Im neuen Jahr hat der Neubau der Bezirksstelle in der Bezirksstadt Völkermarkt für das Präsidium des Landesverbandes oberste Priorität.

Völkermarkter ausgezeichnet

Im November des vergangenen Jahres zeichnete das Land Kärnten 15 Mitarbeiter für ihre langjährigen und verdienstvollen Tätigkeiten mit dem Kärntner Lorbeer aus. Darunter waren auch drei Mitarbeiter der Bezirksstelle Völkermarkt: Josef Medwed (Kärntner Lorbeer in Silber), Franz Wutte (Kärntner Lorbeer in Bronze) und Rudolf Olipitz (Kärntner Lorbeer in Bronze). Am Neujahrsempfang sprach ihnen der Bezirksstellenleiter großen Dank für ihren Einsatz aus und übergab ihnen Präsente.

Anzeige
Franz Wutte, Bezirksstellenleiter Hannes Topar und Josef Medwed (von links)
© Rotes Kreuz Völkermarkt/Grayer

Viele Ehrengäste

Auch viele Ehrengäste folgten der Einladung und konnten von Bezirksstellenleiter Hannes Topar, Ortsrettungsstellenleiter von Bleiburg Andrej Smrecnik und Bezirksgeschäftsführer Gerhard Koller begrüßt werden. Der Rotkreuz-Präsident Martin Pirz, die erste Vizepräsidentin Christina Summerer, der zweite Vizepräsident Gerold Taschek, die dritte Vizepräsidentin Brigitte Pekastnig sowie der neue Geschäftsführer Philipp Hlavacek haben sich ebenso unter den Gästen befunden, wie zahlreiche aktive und ehemalige Mitarbeiter aus dem Bezirk Völkermarkt. Auch Bürgermeister Markus Lakounigg, Bezirkshauptmann Gert-André Klösch, Bezirksfeuerwehrkommandant Patrick Skubel und der Kommandant der FF Völkermarkt Benjamin Hanschitz waren beim Neujahrsempfang anwesend. Unter den Abendbesuchern waren ebenso viele Zivildiener und Familien der Mitarbeiter.

Für das Buffett war das Catering-Service rund um Dietmar „Didi“ Ronacher verantwortlich. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Kärntner „Hillibilli Trio“.

23.01.2023 09:00
Anzeige
Rotes Kreuz Völkermarkt feierte Neujahrsempfang Bezirksstellenleiter Hannes Topar (links) freute sich über viele Gäste beim Neujahrsempfang in der Neuen Burg Völkermarkt.

© Rotes Kreuz Völkermarkt/Grayer