Stromausfälle

„Leuchtturm Viktring“ als Anlaufstelle aktiviert

Der Grundwasserspiegel in Klagenfurt steigt. Dies führt zu vermehrten Stromausfällen. Da es punktuell zu Stromausfällen - vor allem im Stadtteil Viktring kommen kann - wurde der "Leuchtturm Viktring" als Anlaufstelle eingerichtet.

Feuerwehr Der steigende Grundwasserspiegel macht auch weiterhin das Auspumpen von überfluteten Kellern unmöglich, da das Wasser immer wieder nachdrückt. Hier ist auch die Feuerwehr machtlos.

© Red/KK

Anzeige

Besonders betroffen ist der Stadtteil Viktring. Auch das Auspumpen von Kellern ist derzeit aufgrund des Grundwasserspiegels nahezu unmöglich. Zwar sind die Niederschlagsmengen derzeit in Klagenfurt rückläufig, dennoch bleibt die Situation nach wie vor angespannt.

Stromausfälle in Viktring zu erwarten

Dabei ist es derzeit nicht die Gefahr des Wassers von oben, sondern die Gefahr, die von einem steigenden Grundwasser ausgeht. Eine Folge ist nun, dass auch der Wasserspiegel in gefluteten Tiefgaragen und Kellern steigt. Oft ist dort jedoch auch der Stromverteiler des Gebäudes, was nun verstärkt zu Stromausfällen in den Häusern führt. So ist bereits in einigen
Wohnblöcken der Strom ausgefallen.

„Leuchtturm Viktring“ steht als Anlaufstelle parat

Besonders betroffen ist derzeit der Stadtteil Viktring. Bürgerinnen und Bürger werden aufgerufen, sich auf einen möglichen Stromausfall vorzubereiten und im Anlassfall Ruhe zu bewahren. Bei Notfällen stehen die Rettungsorganisationen zur Verfügung. Für Notfälle steht heute ab 19 Uhr bis 22 Uhr auch der „Leuchtturm Viktring“ als Anlaufstelle zur Verfügung. Dieser befindet sich in der Mittelschule 13 in Viktring, Abstimmungsstraße 31, 9073 Klagenfurt-Viktring. Dort gibt es für den Notfall für Familien mit Kleinkindern eine Kochmöglichkeit (Babynahrung selbst ist nicht vorhanden).

„Es sind vor allem die Stromausfälle, die uns aktuell beschäftigen. Diese stellen besonders bei größeren Wohnblöcken ein großes Problem dar. Vermehrt betroffen ist derzeit der Stadtteil Viktring. Wir haben daher dort auch nun erstmals einen unserer Leuchttürme für den Notfall aktiviert“, sagte Bürgermeister Christian Scheider.

Keller auspumpen derzeit nicht möglich

Der steigende Grundwasserspiegel macht auch weiterhin das Auspumpen von überfluteten Kellern unmöglich, da das Wasser immer wieder nachdrückt. Hier ist auch die Feuerwehr machtlos. Einmal mehr wird die Bevölkerung ersucht, unbedingt den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten und vor allem auch Absperrungen von Gehwegen und Straßen zu beachten. Besonders im Bereich Eingang Strandbad gibt es derzeit ein massives Hochwasser, welches auch teilweise verunreinigt ist.

07.08.2023 11:00
Anzeige
Feuerwehr Der steigende Grundwasserspiegel macht auch weiterhin das Auspumpen von überfluteten Kellern unmöglich, da das Wasser immer wieder nachdrückt. Hier ist auch die Feuerwehr machtlos.

© Red/KK