Party

Ein sommerlicher Dämmerschoppen

Endlich gab es beim Dämmerschoppen in Buggl in Bach ein sommerliches Wetter. In der Jausenstation Stubinger spielten "Quetsch ma live" und das "Schilehrer Trio" groß auf.

Ein sommerlicher Dämmerschoppen Carl-Hannes Planton, Gunnar "Fockenbauer" Zechner, "Volte" Stubinger, Hubert Zwischenberger, Heinz Berger, Walter Regenfelder und Walter Spitzer (von links).

© kope

Anzeige

Beim siebenten Dämmerschoppen in der Jausenstation Stubinger passte alles. Das Wetter war sommerlich, der Schweinsbraten saftig und das Bier süffig. Nur mit der Musik gab es anfangs Probleme. Eigentlich sollten an diesem Abend die „Malzbratla“ mit Juniorchef Valentin Stubinger auftreten, doch gab es personelle Probleme bei den Musikern. So musste das Duo „Quetsch ma live“ kurzfristig einspringen.

Die Party

Für Partystimmung sorgten Heinz Berger, Walter Regenfelder und Valentin „Volte“ Stubinger mit dem „Kärntner Schilehrer Trio“. Unterstützt wurden sie von Hubert Zwischenberger auf dem Akkordeon. Gefeiert haben unter anderen ORF-„Kärntnerisch gredt“ Carl-Hannes Planton, Ex-Banker Rudi Pirker, Polizei-Oberst Hannes Dullnig, Alt-Bürgermeister Franz Mitter aus Gnesau, Gunnar „Fockenbauer“ Zechner und Walter Spitzer vom Feldkirchner Faschingsklub sowie Polizei-Hubschrauber-Pilot a. D. Johann Pletzer.

18.08.2023 13:00
Anzeige
Ein sommerlicher Dämmerschoppen Carl-Hannes Planton, Gunnar "Fockenbauer" Zechner, "Volte" Stubinger, Hubert Zwischenberger, Heinz Berger, Walter Regenfelder und Walter Spitzer (von links).

© kope