Kindersport-Tage

Spittal: Neun Sportarten in einer Woche

Die diesjährigen Spittaler Kindersporttage waren ein voller Erfolg und boten 140 Kindern im Alter von 7 bis 13 Jahren eine große Vielfalt an Aktivitäten.

Spittal: Neun Sportarten in einer Woche Vizebürgermeisterin Angelika Hinteregger und die Gemeinderäte Friedrich Lambauer, Anita Ziegler und Marco Brandner bei der Abschlussfeier der Spittaler Kindersporttage (hinten von links)

© eggspress

Anzeige

Über eine Woche hinweg konnten die jungen Teilnehmer in Sportarten wie Fußball, Schwimmen, Floorball, Volleyball, Sportakrobatik, Skaten, Tennis, Basketball oder Boxen hineinschnuppern, begleitet von fachkundigen Trainern. Erstmals hatten auch Kinder von Monel mit ihren Betreuern die Möglichkeit, an den Kindersporttagen teilzunehmen.

 

Anzeige
Unter den neun Sportarten befand sich auch die Gruppe der Schwimmer.
© eggspress

Badespaß, Kletterhalle, Motorikpark & Co.

Das Feriencamp bot den Teilnehmern als Ergänzung zum Sportprogramm auch spannende Nachmittagsaktivitäten wie Badespaß und Ausflüge zur Kletterhalle, zum Motorikpark und in die Barbarossaschlucht.

 

Anzeige
An den Nachmittagen stand unter anderem auch ein Ausflug in die Kletterhalle an.
© eggspress

Kindersporttage fördern soziale Kompetenzen

Die Kindersporttage, die von der Stadtgemeinde Spittal Betriebs GmbH organisiert werden, sind nicht nur eine Gelegenheit, sportliche Fähigkeiten zu entwickeln, sondern auch soziale Kompetenzen zu stärken und neue Interessen zu wecken. (Entgeltliche Einschaltung)

 

Anzeige
Die Sportakrobaten präsentierten bei der Abschlussfeier ihr erlerntes Können.
© eggspress
30.08.2023 15:00 - Update am: 31.08.2023 13:02
Anzeige
Spittal: Neun Sportarten in einer Woche Vizebürgermeisterin Angelika Hinteregger und die Gemeinderäte Friedrich Lambauer, Anita Ziegler und Marco Brandner bei der Abschlussfeier der Spittaler Kindersporttage (hinten von links)

© eggspress