Villach

75-Jähriger um mehrere Tausend Euro betrogen

Der Rentner teilte den Tätern übers Handy die Zugangsdaten seines Bankkontos mit, da diese ihm vorgaukelten, dass die Registrierung seiner Bank ablaufe.

75-Jähriger um mehrere Tausend Euro betrogen Der 75-Jährige öffnete den Link und gab seine Zugangsdaten zu seinem Online-Konto an.

© pixabay

Anzeige

Am Donnerstag (23. November) erhielt ein 75-jähriger Mann aus Villach eine SMS von derzeit unbekannten Tätern.

Link geöffnet und Zugangsdaten geschickt

In dieser SMS wurde ihm mitgeteilt, dass seine Registrierung für seine Bank APP abläuft. Mittels mitgesendeten Links könne er diese verlängern. Der 75-Jährige öffnete den Link und gab seine Zugangsdaten zu seinem Online-Konto an.

Rentner wurde zu spät misstrauisch

Daraufhin wurde ihm ein TAN gesendet, den er bestätigte. Der Mann wurde sofort misstrauisch und rief die Hotline seiner Bank an. Diese teilte ihm mit, dass insgesamt vier Überweisungen auf ein spanisches Konto durchgeführt wurden.

Dem 75-jährigen Villacher entstand ein Schaden von mehreren BanTausend Euro.

24.11.2023 08:45
Anzeige
75-Jähriger um mehrere Tausend Euro betrogen Der 75-Jährige öffnete den Link und gab seine Zugangsdaten zu seinem Online-Konto an.

© pixabay