Mehr Sicherheit

Sicherer Schulweg: rote Zebrastreifen in Villach

Der Wirtschaftshof ist in Villach dabei, Schulwege noch besser kenntlich zu machen.

Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und Stadtrat Harald Sobe

© Karin Wernig

Anzeige

„Wir untermalen Zebrastreifen rot und bringen den Schriftzug ,Achtung, Kinder!‘ auf die Fahrbahn auf“, sagt Irene Hochstetter-Lackner, Vizebürgermeisterin und Bildungsreferentin der Stadt Villach. In Landskron und in Auen trug das Team des Wirtschaftshofs bereits rote Balken zwischen die weißen Flächen auf. Vor der Khevenhüllerschule in der Innenstadt machen überdimensionale Schriftzüge „Achtung, Kinder!“, die auf die Fahrbahn gemalt wurden, motorisierte Verkehrsteilnehmer auf den Schulweg aufmerksam.

Anzeige
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und Stadtrat Harald Sobe überzeugten sich von den neuen roten Zebrastreifen in Landskron.
© Karin Wernig

Weitere eventuelle Gefahrenstellen

Die Färbelung besteht aus rutschfestem Material, um einspurige Fahrzeuge bei nasser Straße nicht zu gefährden. Hochstetter-Lackner überzeugte sich mit Stadtrat Harald Sobe persönlich von den Sicherheitsmaßnahmen: „Wir evaluieren und sondieren fortlaufend, wo wir weitere eventuelle Gefahrenquellen beseitigen können.“

21.09.2021 17:45 - Update am: 22.09.2021 05:06
Anzeige
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und Stadtrat Harald Sobe

© Karin Wernig