Corona-Hilfe

Kiwanis Club unterstützt Spittaler Familien mit 2.000 Euro

Der Kiwanis Club Spittal hilft sieben Familien mit Waren- und Gutschein-Spenden im Ausmaß von 2.000 Euro.

Dieter Berger (links), „Chairman“ für Charity-Projekte, und Präsident Adi Lackner freuen sich, den ausgewählten Familien rasch und unbürokratisch helfen zu können.

© Kiwanis Spittal

Anzeige

Kiwanis Österreich macht es sich als Mitglied der größten Serviceclub-Organisation der Welt zur Aufgabe, Familien und Kinder zu unterstützen. Der Kiwanis Club Spittal hilf auf regionaler Ebene im Rahmen des Projekts „Corona-Hilfe – Kiwanis hilft doppelt“ stets rasch und unbürokratisch.

Kühlschränke füllen

„Unsere Intention ist es, ergänzend zum Projekt aus dem Vorjahr auch im Frühherbst 2021 wieder Familien oder alleinerziehende Mütter mit Kindern, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, mit einer Waren- und Gutschein-Spende unter die Arme zu greifen“, verrät Präsident Adolf Lackner. Es geht darum, die Kühlschränke in Not geratener Familien zu füllen sowie Lebensmittel und Waren für den Haushalt einzukaufen.

Über 20 Kinder

„Im Bezirk Spittal fördern wir sieben Familien, die von den Auswirkungen der Pandemie besonders benachteiligt sind, mit insgesamt 2.000 Euro für das Nötigste im Haushalt und für den Bedarf der mehr als zwanzig Kinder“, berichtet Lackner.

10.10.2021 10:53
Anzeige
Dieter Berger (links), „Chairman“ für Charity-Projekte, und Präsident Adi Lackner freuen sich, den ausgewählten Familien rasch und unbürokratisch helfen zu können.

© Kiwanis Spittal