EC VSV

Das Duell der Brüder in Villach

Der EC GRAND Immo VSV trifft heute um 17.30 Uhr zu Hause auf den HC Bozen. Für Tormann Andreas Bernard ist es ein besonderes Spiel.

EC VSVVSV-Torhüter Andreas Bernard fiebert dem heutigen Duell gegen seinen Bruder Anton entgegen.

© VSV/Krammer

Anzeige

Die Besucher in der Villacher Stadthalle bekommen heute (17.30 Uhr) in der achten Runde der „bet-at-home ICE Hockey League“ ein Duell der Brüder zu sehen: Im Tor des EC VSV steht der Südtiroler Andreas Bernard, im Angriff des HC Bozen stürmt dessen Bruder Anton Bernard.

Familien-Chat-Gruppe

„Das ist für uns und für die ganze Familie natürlich etwas Besonderes. Es ist das erste Duell zwischen uns auf Profi-Niveau. Auch in unserer Familien-Chat-Gruppe geht es bereits rund, alle freuen sich auf das Spiel“, erzählt Andreas Bernard. Er ist sich sicher: „Die Bozner haben ein starkes Team, aber auch wir werden immer besser. Mit einer Top-Leistung können wir jede Mannschaft in der Liga bezwingen, natürlich auch die Bozner.“

Rick Schofield wird operiert

Die Leistungen der Villacher „Adler“ schwanken in der laufenden Saison noch: Nach dem 6:1-Heimsieg gegen HC Orli Znojmo folge am Freitag eine knapp 3:4-Niederlage bei Red Bull Salzburg – in Wahrheit eine knappe und unnötige Niederlage. Gegen Bozen muss Coach Rob Daum weiterhin auf den rekonvaleszenten Goalie Alexander Schmidt verzichten. Außerdem steht nun auch Rick Schofield dem Team länger nicht zur Verfügung, weil eine alte Handverletzung wieder akut wurde. Er unterzieht sich in der kommenden Woche einer Operation.

10.10.2021 15:48
Anzeige
EC VSVVSV-Torhüter Andreas Bernard fiebert dem heutigen Duell gegen seinen Bruder Anton entgegen.

© VSV/Krammer