Caritas Kärnten

Raiffeisenbanken spenden für Ukraine-Hilfe

Die Kärntner Raiffeisenbanken unterstützen die Ukraine-Hilfe der Caritas Kärnten mit 20.000 Euro. Damit werden für Flüchtlinge, die noch keine Leistungen aus der Grundversorgung beziehen, Lebensmittelgutscheine gekauft.

Raiffeisenbanken spenden für Ukraine-Hilfe Hilfe für die vor dem Ukraine-Krieg geflüchteten Menschen in Kärnten: RLB-Vorstandsdirektor Georg Messner (links), Caritas-Direktor Ernst Sandriesser und Roberta Striedinger (Caritas)

© Peter Just

Anzeige

Vor der Caritas in Klagenfurt ist die Warteschlange oft lang. Geflüchtete Familien aus der Ukraine stellen sich hier für das Notwendigste zum Leben an. Genau 1.199 Ukrainer, darunter 448 Kinder, konnte die Caritas innerhalb von nur drei Wochen mit Lebensmittel- und Bekleidungsgutscheinen in Höhe von rund 100.000 Euro versorgen. Sie leben in Privatquartieren und beziehen noch keine Leistungen aus der Grundversorgung.

Gesellschaftliche Verantwortung

„Was einer nicht schafft, das schaffen viele“, lautet der älteste und zugleich wichtigste Leitsatz von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Namensgeber der Raiffeisen-Organisation. „Bei Raiffeisen halten wir Nächstenliebe, Respekt, Unterstützung und Zusammenhalt hoch. Wir helfen, wie auch immer wir können“, sagt Georg Messner, Vorstandsdirektor der Raiffeisen Landesbank Kärnten. Die Kärntner Raiffeisenbanken unterstützen die Ukraine-Hilfe der Caritas Kärnten mit 20.000 Euro.Wir stehen gemeinsam an der Seite aller Menschen, die von der aktuellen Lage unschuldig betroffen sind, und wollen helfen“, betont Messner. Die Gutscheine für die Ukraine-Flüchtlinge kurbeln zudem die heimische Wirtschaft an.

Hilfe im richtigen Moment

Caritas-Direktor Ernst Sandriesser ist für die Spende dankbar. „Seit Kriegsausbruch versorgen wir die nach Kärnten geflüchteten Ukrainer mit Lebensmitteln, Kleidung und Dingen des täglichen Bedarfs. Gerade Lebensmittel sind im Moment sehr teuer und der Bedarf ist sehr groß, denn viele warten lange auf das Geld aus der Grundversorgung“, erklärt Sandriesser. Die finanzielle Unterstützung der Raiffeisen Landesbank Kärnten kam gerade im richtigen Moment.

20.05.2022 17:33 - Update am: 20.05.2022 17:36
Anzeige
Raiffeisenbanken spenden für Ukraine-Hilfe Hilfe für die vor dem Ukraine-Krieg geflüchteten Menschen in Kärnten: RLB-Vorstandsdirektor Georg Messner (links), Caritas-Direktor Ernst Sandriesser und Roberta Striedinger (Caritas)

© Peter Just