Mobilitätstag

Nachhaltige Mobilität in Fahrt

Der erste Kärntner Mobilitätstag der Wirtschaftskammer verfolgte das Ziel, mehr Bewusstsein für die Möglichkeiten und auch für die Notwendigkeit einer Veränderung des Mobilitätsverhaltens zu schaffen.

Nachhaltige Mobilität in FahrtErster Kärntner Mobilitätstag mit Wirtschaftskammer-Präsidenten Jürgen Mandl, Bezirksstellen-Obfrau Christiane Holzinger und Gernot Weiss (von links)

© WKK/Dietmar Wajand

Anzeige

Die Wirtschaftskammer-Bezirksstelle Klagenfurt-Land und die Wirtschaftskammer Kärnten veranstaltete den ersten Kärntner Mobilitätstag. Mit dem Ziel, mehr Bewusstsein für die Möglichkeiten und auch für die Notwendigkeit einer Veränderung des Mobilitätsverhaltens zu schaffen. „Wir haben eine schwimmende Konferenz organisiert, um rund um den Wörthersee gemeinsam mit zahlreichen Gästen, renommierten Experten und der Politik die zukunftsweisende Themenblöcke Klima, Energie, Innovation und Tourismus zu diskutieren“, erklärte Wirtschaftskammer-Bezirksobfrau Christiane Holzinger zum Auftakt der Veranstaltung beim neuen Mobilitätsknoten im Lakeside Park.

Neue Möglichkeiten für Kärnten

Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl nutzte die Gelegenheit, um auf die am Mittwoch präsentierten Fortschritte bei der Schaffung eines Zollkorridors zwischen dem Hafen Triest und dem Logistikzentrum in Fürnitz (Logistik Center Austria Süd) hinzuweisen. Es ist, so Mandl, für den gesamten Wirtschaftsstandort außerordentlich wichtig, die im Entstehen befindliche Koralmbahn fertig zu denken – bis nach Triest. „Die Anbindung an den größten Adria-Hafen eröffnet für das LCA Fürnitz, aber auch für ganz Kärnten neue Möglichkeiten, auf der europäischen Wirtschaftslandkarte sichtbar zu werden“, unterstrich Mandl. Die neue Mobilität bezeichnete er als „extrem spannendes Thema“. Der Mobilitätstag zeigte Lösungen auf, wie es funktionieren kann.

Tourismus und Mobilität

Nach einem Check-in bei Croissants und Kaffee bei der Anlegestelle Villa Lido legte die schwimmende Konferenz ab, um sich während der Fahrt nach Pörtschach der Keynote zum Thema „Klimakonforme Mobilität“ von Holger Heinfellner vom Umweltbundesamt zu widmen. Dort angekommen, konnten nach einer offiziellen Begrüßung der Teilnehmer durch Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz nicht nur E-Bikes, E-Scooter, E-Boote, E-Autos, E-Mopeds und Lastenfahrräder ausprobiert, sondern auch der Innovationsraum „see:PORT“ und das Projekt „SURAAA“ kennengelernt werden. Die Keynote zum Thema „Autonome Mobilität“ hielten Gernot Seier und Alexander Lappi von „AIRlabs“ sowie Martin Russ von „Austria Tech“.

Am Nachmittag standen weitere inhaltliche Schwerpunkte wie eine Keynote von Andy Weinzierl von „Sushi Bikes“ und eine Podiumsdiskussion zum Thema „Tourismus & Mobilität“ mit René Schader (Ummadum Service GmbH), Roland Sint (Wörthersee Tourismus GmbH), Martin Bacher (Bacher Touristik GmbH), Barbara Dusek (VKI, Umweltzeichen für klimafreundlichen Tourismus/Mobilität) und Philipp Hungerländer (Anexia) auf dem Programm.

16.09.2022 17:20 - Update am: 16.09.2022 17:31
Anzeige
Nachhaltige Mobilität in FahrtErster Kärntner Mobilitätstag mit Wirtschaftskammer-Präsidenten Jürgen Mandl, Bezirksstellen-Obfrau Christiane Holzinger und Gernot Weiss (von links)

© WKK/Dietmar Wajand