Beratungsstelle

„Courage“ in Klagenfurt berät Hilfesuchende

Am Dienstag wurde die Beratungsstelle „Courage“ in Klagenfurt eröffnet. Hier werden anonyme und kostenlose Beratungen für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-Gender-Personen und ihre Angehörigen angeboten.

„Courage“ in Klagenfurt berät Hilfesuchende Eröffnung der Beratungsstelle „Courage“: Landtagsabgeordnete Ana Blatnik (Zweite von links), Stadträtin Corinna Smrecnik (Dritte von links), Pfarrerin und Koordinatorin Lydia Burchhardt (Vierte von rechts), Superintendent Manfred Sauer (Dritter von rechts), Landeshauptmann Peter Kaiser (Zweiter von rechts) sowie Leiter Johannes Wahala (ganz rechts)

© LPD Kärnten/Krainz

Anzeige

„Es ist ein gutes Gefühl, in einem Land zu leben, in dem man im doppelten Sinn des Wortes Courage hat“, sagte Landeshauptmann Peter Kaiser bei der Eröffnung der Beratungsstelle „Courage“ in der Getreidegasse 5 in Klagenfurt. Er dankte dem „Courage“-Team und auch der Bundesregierung für die Schaffung dieser wichtigen Ansprechmöglichkeit in Kärnten. „Hilfe geben, ist ein wesentlicher Faktor einer Gesellschaft. Das brauchen wir gerade jetzt, wo wir uns nicht in einer Krise, sondern vielmehr an einem Wendepunkt befinden, dem wir offen begegnen müssen“, begründete Kaiser.

Sechste Beratungsstelle in Österreich

„Courage“ wurde im Jahr 1999 in Wien gegründet. Mit der Eröffnung in Klagenfurt wurde die sechste Beratungsstelle in Österreich geschaffen. An den sechs Standorten wird professionelle Beratung angeboten, die von Bund, Ländern und Städten gefördert wird. „Der Bedarf ist sehr groß, allein in Wien haben wir 1.700 Klientinnen und Klienten“, erklärte „Courage“-Leiter Johannes Wahala.

International vernetzt und anerkannt

Die Beratungsstelle bietet kostenlos und anonyme Beratung. Vor allem für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-Gender-Personen und ihre Angehörigen. Die Arbeit ist international vernetzt und anerkannt. Angeboten werden unter anderem auch Selbsthilfe- und Selbsterfahrungsgruppen, Seminare, Workshops und Vorträge. Zudem ist „Courage“ in der Beziehungs- und Sexualforschung tätig.

Anzeige
Landeshauptmann Peter Kaiser (Mitte) bei der Eröffung der Beratungsstelle „Courage“ in Klagenfurt
© LPD Kärnten/Krainz

Prominenz bei Eröffnung

Bei der Eröffnung durfte Koordinatorin Lydia Burchhardt begrüßen: Superintendent Manfred Sauer, Dompfarrer Peter Allmaier, Caritas-Direktor Ernst Sandriesser, Landtagsabgeordnete Ana Blatnik und Stadträtin Corinna Smrecnik.

 

22.09.2022 10:17 - Update am: 22.09.2022 14:48
Anzeige
„Courage“ in Klagenfurt berät Hilfesuchende Eröffnung der Beratungsstelle „Courage“: Landtagsabgeordnete Ana Blatnik (Zweite von links), Stadträtin Corinna Smrecnik (Dritte von links), Pfarrerin und Koordinatorin Lydia Burchhardt (Vierte von rechts), Superintendent Manfred Sauer (Dritter von rechts), Landeshauptmann Peter Kaiser (Zweiter von rechts) sowie Leiter Johannes Wahala (ganz rechts)

© LPD Kärnten/Krainz