Beschluss

Familienkarte kooperiert auch 2022 mit Kärnten-Card

Besitzer der Kärntner Familienkarte erhalten im Jahr 2022 wieder eine Ermäßigung auf die Kärnten-Card.

Familienkarte kooperiert auch 2022 mit Kärnten-Card Landesrätin Sara Schaar (rechts), hier mit Beate Gfrerer von den Kärntner Volkshochschulen, baut die Leistungen der Kärntner Familienkarte weiter aus.

© Büro LR Schaar

Anzeige

Die Corona-Pandemie veranlasste das Land Kärnten im Jahr 2020, eine Kooperation der Kärntner Familienkarte mit der Kärnten-Card zu initiieren. Diese Kooperation stärkt Kärntner Familien und dem Tourismus im Land gleichermaßen den Rücken. Auch heuer gab es die Kärnten-Card für Besitzer der Kärntner Familienkarte zu einem günstigeren Preis. Die Kärntner Landesregierung beschloss in ihrer heutigen Sitzung, die Kooperation auch im Jahr 2022 fortzusetzen.

Von 31. Jänner bis 26. Februar 2022 können Besitzer der Kärntner Familienkarte und der Kärntner Jugendkarte, Studierende mit Studienbeihilfe, Pensionisten mit Ausgleichszulage und Menschen mit Behinderung die Kärnten-Card weit günstiger erwerben. Zwei Erwachsene mit einem Kind ersparen sich im Jahr 2022 75,50 Euro, bei Alleinerziehenden mit zwei Kindern sind es 79 Euro. In diesem Zeitraum gelten rabattierte Kaufpreise von 52 Euro.

Viele Vorteile

„Wir bauen die Leistungen der Kärntner Familienkarte laufend aus, um sie an die Bedürfnisse von Familien in Kärnten anzupassen und sie noch treffsicherer zu machen. Durch die Aktion mit der Kärnten-Card, die über hundert Ausflugsziele in Kärnten umfasst, ermöglichen wir Familien ein tolles Freizeit-Angebot, Personen in angespannten finanziellen Situationen gesellschaftliche Teilhabe und regionalwirtschaftliche Impulse für Kärntner Betriebe“, fasst Landesrätin und Familienreferentin Sara Schaar die Vorteile zusammen.

Moderne Familienpolitik

Auch Landeshauptmann-Stellvertreterin und Sozialreferentin Beate Prettner ist überzeugt: „Eine offene und moderne Familienpolitik ist eine wesentliche Grundvoraussetzung dafür, dass sich Menschen in einem Land wohl fühlen. Mit der Familienkarte habe ich als damals zuständige Referentin im November 2017 einen wichtigen Impuls gesetzt. Wir haben damals mit drei Gratis-Skitagen und fünf kostenlosen Nachhilfestunden pro Kind gestartet, mittlerweile wird ein umfangreiches Aktions-Paket angeboten, das Familien eine abwechslungsreiche Freizeit zu einem kostengünstigen Preis ermöglicht.“

 

In Zahlen

Den Erfolg der Aktion zeigen die Zahlen aus dem letzten Jahr. Über 38.000 Kärnten-Cards wurden erworben und bei rund 270.000 Besuchen und Ausflügen in Kärnten gezückt. Die direkte Wertschöpfung für die Ausflugsziele betrug damit fast 2,5 Millionen Euro.

23.11.2021 15:27
Anzeige
Familienkarte kooperiert auch 2022 mit Kärnten-Card Landesrätin Sara Schaar (rechts), hier mit Beate Gfrerer von den Kärntner Volkshochschulen, baut die Leistungen der Kärntner Familienkarte weiter aus.

© Büro LR Schaar