Mittelschule

Görtschitztal: Bildung in der Nähe des Wohnorts

Die Mittelschule Görtschitztal verfügt über zwei Standorte in Brückl und Klein St. Paul. „Die Schule hat für den ländlichen Raum eine enorme Bedeutung“, betont Bürgermeisterin Gabi Dörflinger.

Görtschitztal: Bildung in der Nähe des WohnortsBürgermeisterin Gabi Dörflinger und Direktor Gernot Hasler

© Marktgemeinde Klein St. Paul

Anzeige

Die Mittelschule Görtschitztal mit ihren Standorten in Brückl und Klein St. Paul legt großen Wert auf eine solide Grundausbildung unserer Kinder. „Die Mittelschule bietet eine perfekte und altersgerechte Ausbildung in der Nähe des Wohnorts“, betont Gabi Dörflinger, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Klein St. Paul.

Kurze Schulwege

Durch kurze Schulwege haben die Kinder noch genügend Zeit, um ihren Hobbys nachzugehen oder einfach Kind zu sein. „Gerade im ländlichen Bereich sind sie auch ins örtliche Vereinsleben integriert“, unterstreicht Dörflinger die Bedeutung der Schüler und der Schule für den ländlichen Raum.

Digitale Grundausbildung

Die Zeiten der Pandemie zeigen, wie wichtig die digitale Grundausbildung ist. In der Mittelschule Görtschitztal erhalten alle Schüler in der ersten Klasse einen eigenen Laptop, für den lediglich ein Selbstbehalt zu bezahlen ist. Dazu gibt es ein kostenloses „Office 365“-Paket und kostenlose Zugänge zu Lernplattformen. In den ersten beiden Klassen haben die Schüler jeweils zwei Informatikstunden, in denen sie auch erlernen, die digitalen Medien sinnvoll zu nutzen. Auch in der dritten und vierten Klasse steht eine Stunde „Digitale Grundausbildung“ auf dem Stundenplan. Der Einsatz des Computers ist auch in vielen anderen Gegenständen selbstverständlich und somit Alltag.

 

Wissenswert

Schwerpunkte an der Mittelschule Görtschitztal

  • Wahlpflichtfächer: „Bewusste Lebensführung“ oder „Informatik“ in der dritten und vierten Klasse
  • Zwei Leistungsniveaus ab der zweiten Klasse in Deutsch, Englisch und Mathematik (Standard und Standard AHS): Dadurch wird der Wechsel in eine weiterführende Schule ohne Aufnahmeprüfung ermöglicht.
  • Vorbereitung auf die Berufswelt und auf weiterführende Schulen
  • Berufsorientierung in der siebten und achten Schulstufe: Durchführung einer berufspraktischen Woche für die Schüler der achten Schulstufe in den Betrieben der Umgebung, Betriebsbesichtigungen und Teilnahme an Berufsinformationsmessen sowie Besuch des Test- und Ausbildungszentrums Kärnten
  • Weitere Angebote: Kennenlerntage, Schwimmtage, Projekttage (in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit), Winter- und Sommersportwochen, Wien-Aktion oder Österreich-Rundfahrt und schulische Tagesbetreuung mit Mittagessen sowie Lernstunden an beiden Standorten von Montag bis Freitag
  • Online: www.mittelschule-goertschitztal.at
01.02.2022 06:46
Anzeige
Görtschitztal: Bildung in der Nähe des WohnortsBürgermeisterin Gabi Dörflinger und Direktor Gernot Hasler

© Marktgemeinde Klein St. Paul