Treffen

Die Krastaler „Eiszeit“

Vor 27 Jahren stellte Herbert Stefaner (60) den Madrutter-Hof im Krastal in der Marktgemeinde Treffen auf einen Bio-Betrieb um. Sohn Johann (32) übernahm den Hof im September des Vorjahres.

Die Krastaler „Eiszeit“ Herbert und Kriemhild, Daria und Johann Stefaner (von links) mit dem Nachwuchs

© Stefaner

Anzeige

Auf 600 Metern Seehöhe liegt im Krastal in der Marktgemeinde Treffen der Madrutter-Hof. 35 Milchkühe liefern mit ihrer Bio-Weidenmilch die Basis für den landwirtschaftlichen Betrieb. „Über das Jahr haben wir auch an die 35 Kälber, die wir für die Nachzucht aufziehen. Etliche werden als Zuchtkälber weiterverkauft, der Rest geht in die Mast. Wir schauen aber genau darauf, dass die Tiere in Kärnten bleiben“, erklärt Jungbauer Johann Stefaner.

Bio-Joghurt und Eis

Die Bio-Milch wird am Hof großteils zu Frucht- und Naturjoghurt sowie Speiseeis verarbeitet. „Bei uns passiert alles auf biologischer Basis. Es gibt keine Fertigmischungen. Im Programm haben wir sieben Eis-Sorten: Drei Fruchteis-Sorten und vier weitere, die wir in den Geschmacksrichtungen Milch, Vanille, Haselnuss und Kakao produzieren“, zählt Stefaner auf.

Anzeige
Der Madrutter-Hof auf 600 Metern Seehöhe im Krastal bei Treffen
© Stefaner

Die Verkaufsstellen

Die Bioprodukte werden in der eigenen Selbstbedienungshütte „Bio to go“, im Gegentaler Bauerneck, im „Handgmacht und mehr“-Laden in Landskron, beim „Friedlhof“ in Feldkirchen, auf der „Schwarzsee Hütte“ auf dem Verditz, beim „Kastl-Greissler“ in Thörl-Maglern, im „Mini-Biomarkt“ in Klagenfurt und in vielen anderen Verkaufsstellen angeboten.

Urlaub am Bauernhof

Ein weiteres Standbein ist der mit vier Blumen ausgezeichnete „Urlaub am Bauernhof“. Den Gästen stehen vier Ferienwohnungen zur Verfügung. Für ein kräftiges Frühstück sorgen Daria und Kriemhild Stefaner. Besonders stolz ist die Familie Stefaner auf die ebenerdige und barrierefreie Wohnung im Erdgeschoss.

25.06.2022 17:58
Anzeige
Die Krastaler „Eiszeit“ Herbert und Kriemhild, Daria und Johann Stefaner (von links) mit dem Nachwuchs

© Stefaner