Jannik Jaritz

Völkermarkter gewinnt den Raiffeisen-Jugendwettbewerb

75.000 Schüler aus ganz Österreich bewiesen ihr zeichnerisches Talent beim Raiffeisen-Jugendwettbewerb. Der Kärnten- und der Österreich-Sieg gingen an einen Schüler des Alpen-Adria-Gymnasiums in Völkermarkt.

Völkermarkter gewinnt den Raiffeisen-JugendwettbewerbGünther Barkowits, Elvira Steindorfer, Kärnten- und Österreich-Sieger Jannik Jaritz sowie Christopher Weiss (von links)

© Raiffeisen Club Kärnten

Anzeige

„Was ist schön?“ lautete das Motto des 52. internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerbs, bei dem Schüler ihr zeichnerisches Talent unter Beweis stellen konnten. Die Aufgabenstellungen waren in Altersgruppen von der Volksschule bis zur Oberstufe unterteilt.

450.000 Teilnehmer aus sechs Nationen

Österreichweit begeisterten über 75.000 Kinder und Jugendliche die Jurys mit ihren Zeichnungen, davon 5.000 in Kärnten. Auf internationaler Ebene (Deutschland, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Italien und Österreich) gab es insgesamt etwa 450.000 Teilnehmer. Nach Vorausscheidungen in den regionalen Raiffeisenbanken folgten Landes- und Bundes-Prämierungen und schließlich die Bewertung auf europäischer Ebene.

Vierter Platz in Europa-Wertung

Der Kärntner Jannik Jaritz (Altersgruppe Oberstufe/9. bis 13. Schulstufe) wurde mit seinem Werk nicht nur Landessieger, sondern holte sich auch den Sieg auf Bundesebene. Bei der Europa-Wertung in der Schweiz verpasste der junge Kärntner mit dem vierten Platz nur knapp einen Podiumsplatz.

Siegerpreis übergeben

Die feierliche Übergabe des Preises für den Österreich-Sieger führten Direktor Günther Barkowits (Raiffeisenbank Völkermarkt), „Raiffeisen Club Kärnten“-Obmann Christopher Weiss und Direktorin Elvira Steindorfer (Alpen-Adria-Gymnasium Völkermarkt) durch.

01.07.2022 09:43
Anzeige
Völkermarkter gewinnt den Raiffeisen-JugendwettbewerbGünther Barkowits, Elvira Steindorfer, Kärnten- und Österreich-Sieger Jannik Jaritz sowie Christopher Weiss (von links)

© Raiffeisen Club Kärnten