Landtagswahl

SPÖ Kärnten reichte Wahlvorschlag ein

Unter der Bezeichnung Peter Kaiser - Sozialdemokratisch Partei Österreichs treten 72 Kandidatinnen und Kandidaten an, um die Interessen der Kärntner Bevölkerung in der nächsten Legislaturperiode zu vertreten.

SPÖ Kärnten reichte Wahlvorschlag ein SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher (links) mit Landeshauptmann Peter Kaiser (rechts)

© SPÖ Kärnten

Anzeige

Die SPÖ-Kärnten stellt mit Landeshauptmann Peter Kaiser an der Spitze das stärkstes Team mit den besten Argumenten für die Zukunft der Kärntner. „Wir wollen für Kärnten weiterarbeiten – verlässlich, kompetent und vernünftig“, erklärte SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher. Gestern, Mittwoch, wurde der offizielle Wahlvorschlag zur Landeswahl 2023 bei der Landeswahlbehörde eingereicht.

36 Frauen und 36 Männer stellen sich zur Wahl

„36 Frauen und 36 Männer treten bei der Landtagswahl für die SPÖ Kärnten an, 64 Prozent dieser  Kandidaten stellen sich zum ersten Mal einer Landtagswahl. Unser Team ist eine ausgewogene Mischung aus jung und alt, aus verschiedensten Berufssparten, vereint in dem Ziel, Kärnten in eine gute, lebenswerte, gesunde, enkeltaugliche und erfolgreiche Zukunft zu führen – mit Peter Kaiser als verlässlichen und erfahrenen Landeshauptmann an der Spitze“, berichtete Sucher.

SPÖ Wahlauftakt am Samstag (21. Jänner 2023) im Congress Center Villach

Am kommenden Samstag findet im Congress Center Villach der offizielle Wahlauftakt der SPÖ Kärnten statt – angelehnt an den sportbegeisterten Spitzenkandidaten und mehrmaligen Ironman-Finisher, Peter Kaiser, startet die SPÖ Kärnten in den dann verbleibenden 42 Tage bis zur Wahl einen „Marathon“ mit über 42 Stationen und Präsentationen über ganz Kärnten verteilt. Um Einblick in aktuelle Vorhaben zu geben und natürlich die jeweiligen regionalen Kandidatinnen und Kandidaten zu präsentieren.

Programm mit Fokus auf die Kärntner

„Wir haben durch die Medien ja bereits erfahren, dass die politischen Mitbewerber alle gerne Landeshauptmann wären, selbst wenn sie mit großem Rückstand ins Ziel stolpern – unser Programm ist da wesentlich weiter und inhaltlich tiefgreifender gefasst und hat den Fokus mehr auf die Menschen unseres Landes gesetzt, als auf persönliche Karriereziele. Wir wollen den Kärntnerinnen und Kärntner über die nächsten Wochen weiter vermitteln, für was die SPÖ Kärnten und Landeshauptmann  Kaiser stehen, was die konkreten Zukunftspläne sind und letztlich welchen Herausforderungen wir uns jetzt gemeinsam und solidarisch stellen müssen“, sagte Sucher abschließend.

19.01.2023 08:00 - Update am: 19.01.2023 08:04
Anzeige
SPÖ Kärnten reichte Wahlvorschlag ein SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher (links) mit Landeshauptmann Peter Kaiser (rechts)

© SPÖ Kärnten