Wettbewerb

Kärntner Lehrlinge rittern bei den EuroSkills um Gold

Offizielle Verabschiedung: Für Kärnten gehen vier Fachkräfte bei den EuroSkills in Danzig (Polen) an den Start. WK-Präsident Jürgen Mandl wünscht dem Quartett alles Gute und viel Erfolg.

Kärntner Lehrlinge rittern bei den EuroSkills um GoldJohanna Stabentheiner, Bettina Veratschnig, Marcel Obersteiner und Lukas Unterhuber gehen bei den EuroSkills in Danzig (Polen) an den Start. Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl wünscht dem Quartett alles Gute und viel Erfolg.

© WKK/Sabine Biedermann

Anzeige

Der Countdown läuft und die Nervosität steigt bei den vier Teilnehmer:innen aus Kärnten, die vom fünften bis neunten September 2023 an den EuroSkills im polnischen Danzig teilnehmen werden. Sie wurden in der Wirtschaftskammer Kärnten vor ihrer Abreise zur „Olympiade der Berufswettbewerbe“ offiziell verabschiedet. „Ihr seid die Speerspitze unseres Berufsnachwuchses. Engagiert, gut ausgebildet und TOP motiviert. Jede Einzelne von euch gehört schon jetzt zur Nachwuchselite in seinem Beruf. Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute“, betont Wirtschafgtskammer-Präsident Jürgen Mandl. Mit der Talenteakademie unterstützt die Wirtschaftskammer diese Talente und die Betriebe, die die künftigen Fachkräfte für die heimische Wirtschaft ausbilden. Die bisherige Ausbeute Kärntens bei den seit 2008 stattfindenden Berufseuropameisterschaften: Eine Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille.

 

Anzeige

Auch Christof Doboczky, operativer Leiter der Talenteakademie, ist überzeugt, dass die vier in Danzig ihre Spitzenklasse unter Beweis stellen werden. „Es ist sehr wichtig, die Jugendlichen auch mental optimal auf dieses internationale Großereignis vorzubereiten“, sagt Doboczky. Es zeigt einmal mehr, dass die Lehrlingsausbildung ein wichtiges und unverzichtbares Gegenmittel gegen den Fachkräftemangel ist. Gut ausgebildete Mitarbeiter:innen sind gefragter denn je. Das macht die Lehre zu einem Garanten für einen Top-Job für junge Menschen.

 

Anzeige
Bettina Veratschnig
© WKK/Sabine Biedermann

Kärntner Quartett greift in Polen an

Bettina Veratschnig (22), die ihre Lehre zur Restaurantfachfrau mit Matura im Restaurant Karawankenblick der Familie Schaschl in Keutschach absolviert hat, tritt im Skill „Restaurant und Service“ an. Sie vertritt dabei das renommierte Parkhotel Pörtschach und will vor allem in den Bereichen Wein- und Speisenempfehlung, Mise-en-Place und Tischservice überzeugen. Unterstützt wurde sie bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb von Expertin Kathrin Zerza von der Fachberufsschule für Tourismus Warmbad Villach. Was die junge Restaurantfachfrau an ihrem Beruf besonders schätzt? „Der Umgang mit den Gästen, die zum Teil aus anderen Ländern und Kulturen kommen, begeistert mich am meisten“, sagt Veratschnig.

 

Anzeige
Johanna Stabentheiner
© WKK/Sabine Biedermann

Eine weitere Teilnehmerin, die in Polen Edelmetall holen möchte, ist die gelernte Beschichtungstechnikerin Johanna Stabentheiner (25) aus Liesing. Sie wird vom steirischen Malerweltmeister Christoph Pessl betreut. Während sie in ihrem Berufsalltag unter anderem mit kunstvollen Wandgestaltungen, Zeichnungen auf Papier, kreativen Umsetzungen auf Helmen und Holz sowie digitalen Grafiken konfrontiert wird, warten in Danzig die Module „Design“, „Freie Technik“, „Tapeten“, „Lackieren“ und ein Speedwettbewerb auf sie. Welche Chancen sich Stabentheiner ausmalt? „Ich werde mein Bestes geben und egal wie es ausgeht, ich kann stolz sein, bei den EuroSkills dabei zu sein.“

 

Anzeige
Marcel Obersteiner
© WKK/Sabine Biedermann

Im Teamberuf Mechatronik steigt das Althofener Duo Marcel Obersteiner (21) und Lukas Unterhuber (20) – beide arbeiten bei Flextronics International – in den „Ring“. Trotz der starken internationalen Konkurrenz sind die beiden zuversichtlich: „Wir werden alles geben, um Österreich jubeln zu lassen. Aufgeben kann man bei der Post“, lacht Unterhuber. Für Obersteiner ist klar: „Die EuroSkills sind die ideale Plattform, um sein Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Ich freue mich auf eine lehrreiche Europameisterschaft und erwarte einen fairen Wettbewerb.“

 

Anzeige
Lukas Unterhuber
© WKK/Sabine Biedermann
24.08.2023 13:00 - Update am: 24.08.2023 14:38
Anzeige
Kärntner Lehrlinge rittern bei den EuroSkills um GoldJohanna Stabentheiner, Bettina Veratschnig, Marcel Obersteiner und Lukas Unterhuber gehen bei den EuroSkills in Danzig (Polen) an den Start. Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl wünscht dem Quartett alles Gute und viel Erfolg.

© WKK/Sabine Biedermann