Am Samstag

Skatepark „Pusher Plaza“ in Spittal eröffnet

Am Samstag wurde auf dem Areal des alten Hallenbads der Skatepark „Pusher Plaza“ im Beisein von Landesrätin Sara Schaar eröffnet.

Skatepark „Pusher Plaza“ in Spittal eröffnet Eröffnung des Skateparks „Pusher Plaza“ in Spittal mit Landesrätin Sara Schaar (Mitte)

© Michael Thun

Anzeige

Auf dem Areal des alten Hallenbads in Spittal stand am Samstag die Eröffnung des Skateparks „Pusher Plaza“ auf dem Programm. Auf 900 Quadratmetern entstand ein moderner Sportpark für Skateboarder, der auch mit Flutlicht ausgestattet ist. Landesrätin und Jugendreferentin Sara Schaar besuchte in Vertretung von Landeshauptmann und Sportreferenten Peter Kaiser die Eröffnung. „Das lange Warten hat ein Ende. Als Spittalerin freue ich mich ganz besonders über dieses neue Angebot für die Jugend. Skateboarding fördert nicht nur die Gesundheit, es entwickelte sich in dieser Sportart auch eine eigene Jugendszene und -kultur, die eine solche Heimstätte benötigt. Es ist besonders wichtig, der Jugend Raum zu geben, damit sie ihren Interessen nachgehen kann“, sagte Schaar.

Wettbewerbe und Events

Der Skatepark „Pusher Plaza“ des Vereins „Boardsport-Union Pusher“ mit den Vorständen Armin Egger, Georg Paier und Gregor Fischer-Lessiak soll auch für Wettbewerbe und Events genutzt werden. „Wir freuen uns, positive Aufregung in die Bezirkshauptstadt zu bringen und die Zukunft der olympischen Sportart in Oberkärnten zu sichern“, erklärten die Vereinsvorstände.

Die Finanzierung

Ermöglicht wurde die Verwirklichung des 350.000-Euro-Projekts durch Mittel des Landes Kärnten (Jugend-, Sport-, Gemeinde- sowie Orts- und Regionalentwicklungsreferate), durch EU-Leader-Mittel sowie durch Zuschüsse der Gemeinden Spittal, Seeboden, Radenthein, Ferndorf, Gmünd, Lendorf und Baldramsdorf.

16.05.2022 10:55
Anzeige
Skatepark „Pusher Plaza“ in Spittal eröffnet Eröffnung des Skateparks „Pusher Plaza“ in Spittal mit Landesrätin Sara Schaar (Mitte)

© Michael Thun