Wirtschaftskammer

Ein Offensive zur Stärkung der Nahversorger

Die Kampagne „#heimkaufen“ des Kärntner Lebensmittelhandels geht in die nächste Runde.

Ein Offensive zur Stärkung der NahversorgerRobert Ebner, Obmann des Landesgremiums „Lebensmittelhandel“ in der Wirtschaftskammer Kärnten

© WKK/Patrick Sommeregger-Baurecht

Anzeige

Ein Blick auf die vergangenen zweieinhalb Jahre zeigt, wie wichtig die heimische Nahversorgung ist – aus wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht. „Corona, unterbrochene Lieferketten, Krieg in der Ukraine – spätestens jetzt wissen wir, dass wir uns nicht darauf verlassen können, dass importierte Lebensmittel ihren Weg nach Kärnten auch tatsächlich finden“, fasst Robert Ebner, Obmann des Landesgremiums „Lebensmittelhandel“ in der Wirtschaftskammer Kärnten, zusammen. Das Landesgremium läutet nun die nächste Runde der im Jahr 2019 erstmals durchgeführten Plakat-Kampagne „#heimkaufen“ ein.

Regionale Kreisläufe

Im Mittelpunkt dieser Aktion stehen die selbstständigen Kaufleute, die Arbeitsplätze schaffen, attraktive Lehrplätze anbieten und somit Einkommen und Wohlstand am Lebensstandort Kärnten sichern. „Regionale Kreisläufe garantieren dem Konsumenten heimische Qualität, erhalten unsere Wirtschaft, die Infrastruktur in den Regionen, Arbeitsplätze, bieten attraktive Ausbildungsmöglichkeiten und sichern das Einkommen vor Ort“, betont Ebner. Die Bewusstseinsbildung über die Bedeutung der regionalen Nahversorger und auch deren Wertschätzung in der Bevölkerung trägt maßgeblich dazu bei, dass sich Regionen und Gemeinden Lebensqualität erhalten und weiterentwickeln. Selbst ein kleiner Griff zu regional produzierter Ware hat eine große Wirkung.

Regional denken und handeln

Knapp 30 Kaufleute aus ganz Kärnten geben der Kampagne ein Gesicht und verbreiten ihre Botschaft bis 10. Juli 2022 über die verschiedensten Kanäle. „Mit der Plakat-Kampagne wollen wir die Konsumenten animieren, regional zu denken und zu handeln“, erklärt Ebner. Er hofft, dass „#heimkaufen“ auch abseits der Kampagne in den Köpfen der Kärntner verankert bleibt.

Alle Informationen zur Kampagne sind online zu finden.

20.06.2022 19:42
Anzeige
Ein Offensive zur Stärkung der NahversorgerRobert Ebner, Obmann des Landesgremiums „Lebensmittelhandel“ in der Wirtschaftskammer Kärnten

© WKK/Patrick Sommeregger-Baurecht